Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Herzlich willkommen

Hier ist DIE LINKE. Northeim

Hier finden Sie Informationen über die Arbeit des Kreisverbandes Northeim der Partei DIE LINKE. und die Möglichkeit Kontakt aufzunehmen.
DIE LINKE. kämpft zusammen mit breiten gesellschaftlichen Bündnissen für einen grundlegenden sozialen, ökologischen sowie friedenspolitischen Richtungswechsel. Wir streben eine Gesellschaft an, die frei ist von Ausbeutung und Krieg. Wir rufen dazu auf, sich einzumischen, denn von Resignation profitieren nur die Reichsten.

Wir sind nicht wie andere Parteien, in denen einzig Vorstände und Fraktionen über Ausrichtung und Inhalt von Politik bestimmen, getrieben von Lobbygruppen und Medienkonzernen. Wir sind eine lebendige Mitglieder- und Programmpartei, wir diskutieren miteinander, lernen mit- und voneinander und mischen uns gemeinsam ein.

Im Landkreis Northeim sind wir in einigen Räten vertreten. Die Sitze nutzen wir gern, um sozialen Bewegungen im Rat eine Stimme zu geben, um die Interessen derer einzubringen, die sonst nicht gehört werden. Scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen. Rufen Sie an oder schreiben Sie per Email. Gemeinsam können wir was bewegen.

 

Die Linke. Northeim stellt Kandidaturen zur Landtagswahl quotiert auf

(Moringen) DIE LINKE. Northeim hat ihre Direktkandidaturen zur Landtagswahl alters- und geschlechtergemischt aufgestellt.
Im Wahlkreis 17 (Northeim-Adelebsen) kandidiert der Hardegser Ratsherr Kurt Schumacher.
Im Wahlkreis 18 (Einbeck) hat die Partei mit Michaela Nennmann eine jüngere Genossin aus Einbeck aufgestellt. „Wir werben um Stimmen für die Liste und geben der Partei ein Gesicht vor Ort.

Ich gebe, wie auch bei den Kommunalwahlen, allen Wählern, die Links wählen möchten die Möglichkeit, ihre Stimme für die Landtagswahlen bei uns abzugeben“, so Schumacher.

„Niedersachsen braucht eine wirklich linke Opposition. Ohne uns fallen wichtige soziale Themen unter den Tisch“ ergänzt Michaela Nennmann.

Während der Landtagsperiode stehen wir in enger Zusammenarbeit mit dem Listenkandidaten aus unserer Region den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis als Ansprechpartner über unsere Homepage und bei den Infoständen zur Verfügung

„Am Programm arbeiten wir mit einem breiten Beteiligungsprozess mit gesellschaftlichen Gruppen. Zur Zeit ist die dritte Konkretisierung in Arbeit und im Mai wird darüber abgestimmt.“ teilte die Co-Kreisvorsitzende, Michelle Pape mit.

„Wie auch unsere gesamte Partei verurteilen wir den völkerrechtswidrigen Überfall durch Russland auf die Ukraine. Der Krieg des russischen Militärs in der Ukraine ist ein Akt der Barbarei, der durch ein verbrecherisches Regime vorangetrieben wird und der unsägliches Leid für die ukrainische Bevölkerung verursacht hat und durch nichts zu rechtfertigen ist. Wir solidarisieren uns mit dem ukrainischen Volk.“ stellt Schumacher abschließend noch fest.

Co-Kreisvorsitzender Depker (rechts im Bild) gratuliert Schumacher und Nennmann zur Wahl

DIE LINKE hat einen neuen Kreisvorstand gewählt

Im Dezember fand in einer Internet-Konferenz eine Mitgliederversammlung mit dem Schwerpunkt „Vorstellung der Kandidaten für den neuen Kreisvorstand“ statt. Danach erfolgte eine Briefwahl.

Gewählt wurden:

Doppelspitze: Klaus-Wilhelm Depker (Moringen) und Michelle Pape (Wesertal)

Schatzmeister: Jürgen Otto (Bad Gandersheim)

Stv. Schatzmeisterin: Bärbel Swinfen (Northeim)

Beisitzer: Jan Ebeling (Einbeck), Kurt Schumacher (Hardegsen),
Angelo Pape (Wesertal)

In dem neugewähltem Vorstand sind damit alle Ortsverbände bzw. Regionen vertreten.
Die Amtszeit des neuen Vorstandes wird wie bisher 2 Jahre betragen.

Durch die aktuelle Corona-Pandemie ist es für den Kreisvorstand ein Hindernis sich in Präsenz zu treffen. Für die Kreismitgliederversammlung (KMV) gestaltet es sich schwierig, einen großen Raum zu finden. Für eine KMV am 19. März wird allerdings ein Treffen in Präsenz vorbereitet (Ort wird mit der Einladung bekannt gegeben).
Wir haben durch die aktuelle Corona-Situation neue Kommunikationswege für den Kreisverband entdeckt und Internet-Konferenzräume zunehmend genutzt. Daher wird das Internet immer wichtiger, um die Mitglieder zu erreichen. Durch die online Kommunikation gelingt es uns, Mitglieder mit einzubeziehen, die durch die Corona-Pandemie oder anderen Einschränkungen nicht an Präsenztreffen teilnehmen können.

Die konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes fand in Präsenz am 8.01. statt.
Unsere Homepage und die Facebookseite werden zurzeit noch aktualisiert. In Kürze werden dort auch wieder neue Veranstaltungen und Termine zu finden sein.

 

Michelle Pape

Kreisvorsitzende

 

Eva

DIE LINKE fordert ein Entlastungspaket für ärmere Haushalte

Die Preissteigerungen für Produkte des alltäglichen Lebens gehen weiter. Die Inflationsrate hat den höchsten Stand seit 28 Jahren erreicht. Besonders betroffen sind Heizöl und Benzin, Gemüse, Strom und Gas. "Wir müssen reagieren, wenn wir nicht wollen, dass Menschen im Winter frieren, weil sie sich Energie nicht mehr leisten können", mahnte Susanne Hennig-Wellsow auf der Pressekonferenz am Montag (Youtube-Video). 

Um Menschen in Not sofort zu helfen, fordert DIE LINKE ein Entlastungspaket für ärmere Haushalte. Das beinhaltet unter anderem eine Einmalzahlung von 200 Euro für Menschen mit niedrigen Einkommen, Die Erhöhung von Hartz IV auf 658€ damit dieses die tatsächliche sozioökonomische Existenzminimum abdeckt und ein Verbot von Gas- und Stromsperren. Alle Sofortmaßnahmen können jetzt hier nachgelesen oder direkt als PDF heruntergeladen werden.


Neues aus dem Kreisverband


Kreisverband stellt Direktkandidaturen vor

Im Wahlkreis 17 (Northeim-Adelebsen) kandidiert der Hardegser Ratsherr Kurt Schumacher.

Im Wahlkreis 18 (Einbeck) hat die Partei mit Michaela Nennmann eine jüngere Genossin aus Einbeck aufgestellt.

(siehe Artikel links)

Spenden

Hier können Sie für DIE LINKE. spenden

Kontonummer DIE LINKE. Kreisverband Northeim

IBAN: DE35 2789 3760 0016 7096 00

BIC: GENODEF1SES