Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Liebe LeserInnen,

Hallo liebes Mitglied,

Hiermit möchten wir euch unseren 2. Newsletter im Jahr 2019 zusenden. Dieser enthällt aktuelle Infos und Beschlüsse aus den Kreismitgliederversammlungen und Kreisvorstandssitzungen und informiert euch über zahlreiche Aktionen, die in Zukunft anstehen oder auch in der Vergangenheit gestaltet wurden. 

Uns ist nämlich wichtig: Es gibt uns! Wir sind dabei - auch wenn der ein oder andere es nicht sieht, hört oder liest. Wir können trotzdem stolz darauf sein. Gebt diese Informationen also gerne an Nicht-MailerInnen, FreundInnen und SympathisantInnen weiter. 

Liebe linke Grüße

Angelo Pape, Kreisvorsitzender und Michelle Pape, Mitgliedsbetreuung

Aktuelles

Bericht der KMV vom 15.03.2019

Diesesmal kam hoher Besuch aus Thüringen: Johanna Scheringer-Wright war zu Gast und diskutierte mit den Anwesenden über Landwirtschaft, Agrarwesen und berichtete aus ihrer Arbeit im Bundesvorstand.

Um 18 Uhr ging es gemeinsam mit Johanna los. Es wurden erstmal die Regularien festgelegt: Angelo Pape übernahm den Vorsitz und Jürgen Otto erklärte sich bereit das Protokoll zu schreiben. Es mussten auch noch Mitglieder für die Mandatsprüfungskommission und für die Wahlkommission gewählt werden. 

In die Mandatsprüfungskommission wurden Marianne König und Jürgen gewählt. In die Wahlkommission Klaus-Wilhelm Depker, Andreas Böhme und Michelle Pape. Später wurde Klaus-Wilhelm ersetzt, da er selbst kandidierte und Angelo übernahm die Wahlkommission. Auch Michelle wurde gegen Marianne im 2ten Wahlgang ausgetauscht, da diese kandidierte. 

Als zweiten Tagesordnungspunkt berichtete Johanna von ihrer Arbeit als Bundesvorstandsmitglied, dem Zustand der Landwirtschaft, die Betriebsformen und die "Big-Player" im Agrarsektor, Unkraut- und Insektenvernichtungsmittel, wie Glyphosat und die Arbeitswelt in der Landwirtschaft. Danach folgte eine gute Stunde Diskussion, die mit Gästen und Mitgliedern geführt wurde. Leider gab es Unstimmigkeiten in der Presse: Die Uhrzeit wurde nicht erwähnt, sodass die Gäste später kamen. Nichts desto trotz blieb hier viel liegen - und der Wunsch, diese Thematiken nochmal durchzusprechen war groß. 

Nach einer Pause standen dann die Wahlen an. Für den Landesauschuss kandiderte als Delegierte Marianne König. Diese wurde mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Marianne vertritt den Kreisverband schon lange auf Landesebene - dafür vielen lieben Dank.

Als Ersatzdelegierte kandidierten Klaus-Wilhelm, Michelle und Rainer Otto - die auch in dieser Reihenfolge Marianne vertreten, wenn Sie mal nicht kann - danke für eure Bereitschaft, nach Hannover zu fahren. 

Am Ende der Sitzung wurde noch Material verteilt, Termine besprochen, die Mandatsträger und Ortsverbände berichteten und es gab auch Kritik an einigen Punkten, die es zu verbessern gibt. Auch hier herzlichen Dank für das Feedback. 

Europawahlkampf gemeinsam planen

Wie üblich gilt es den Europawahlkampf zu organisieren. Dazu brauchen wir eure tatkräftige Unterstützung für Infotische, Steckaktionen, Plakate und weitere Aktionen.

Dazu wird sich der Vorstand am 06.04.2019 in Nörten zusammensetzen und einen oder mehrere Wahlkampfbeauftragte wählen, die den Wahlkampf organisieren, Infotische begleiten und Plakate aufhängen. Auch steht die Frage im Raum, wie wir Wahlkampf führen wollen: Nah und Persönlich? Plakatfrei oder Teilplakatiert? Mit Zeitungsannoncen oder Flyerverteileung? Online und Digital? All' das, sind wichtige Fragen, die gemeinsam abgestimmt und beantwortet werden müssen. Dazu müssen wir auch in den Haushalt schauen, wieviele Mittel zu Verfügung stehen und was die Ortsverbände abrufen können. 

Dazu kann sich jeder melden, der 4 Wochen vor der Wahl Zeit hat, sich intensiv mit den genannten Themen  zu beschäftigten. Wichtig ist vor allem, Termindopplungen zu vermeiden und das ihr in euren Ortsverbänden ebenso einen Ansprechpartner bennent, der gemeinsam mit dem / der Kreisverbandswahlkampfbeauftregte/n arbeitet und koordniniert. Das machen wir u.a. auch deswegen, weil in der Vergangenheit immer wieder Schwierigkeiten aufgetaucht sind, die Aussprachen nötig machten. Das kostet uns Zeit - Zeit, die wir lieber in den politischen Gegner stecken sollten. Wer sich die Mitarbeit vorstellen kann, findet auf der Homepage den Termin der Kreisvorstandssitzung mit Ort und ist herzlich eingeladen.  Auch wenn Hilfe benötigt wird, bitten wir euch, uns auf den gewohnten Wegen zu kontaktieren, da wir dann diese "Lücken" solidarisch schließen. 

Denn - obwohl sich die Auslieferung der Plakate verzögert (wahrscheinlich sind diese am 5. April in Göttingen parat).  dürften wir nach Absprache mit den Gemeinden und Städten schon jetzt hängen und uns die besten Plätze sichern.  Wer einen Trip nach Göttingen machen würde, um dort die Plakate für seinen Ortsverein abholen kann, wendet sich bitte an den Vorstand - wir stellen dann den Kontakt her. 

Ohne eure Hilfe geht es nicht - ohne eure Hilfe wird es keine Garantie auf ein friedliches und sozial-ökologisches Europa geben!

MandatsträgerInnen berichten

Rainer Otto berichtet aus dem Kreistag

Auch Rainer Otto kämpft an vielen Fronten und arbeitet im Kreistag an verschiedenen wichtigen Themen.

Ihr alle habt den Bürgerentscheid für Silberborn mitbekommen und für die Beibehaltung gestimmt. Wir haben nur knapp ein bundesweit historisches Ereignis verpasst: Das eine Bevölkerung einen Kreistagsbeschluss wieder aufhebt. Rainer Otto war für das Jugendfreizeitheim lange im Einsatz: In den Sitzungen des Kreistages und dessen Auschüsse, in Silberborn ein ganzes Wochenende - gemeinsam mit den Initiatoren - zum "Vor-Ort-Besuch" und die weitere Planung, an Infostischen, in Fraktionsitzungen und vieles weitere. Aber das ist nicht das einizige Thema, mit dem sich Rainer beschäftigte.

Er hat gegen die Aufhebung der Jagdsteuer (Umfang ca. 60.000 € Einnahme für den Landkreis) gestimmt und beschäftigt sich auch mit der Krankenhaus- und Pflegepoltik im Landkreis. Dazu gab es bereits dieses Jahr mehr als 2 Pressemitteilungen. Wir sind mit Rainer im Kreistag also präsent: Dafür herzlichen Dank an Dich.

Auch in der Mandatsträgerkonferenz (MTK) des Kreisverbandes ist Rainer regelmäßig aktiv, beteilgt sich an Diskussionen und wir beraten gemeinsam über Anträge. So z.B. einen Antrag zum Pflegepersonalstärkungsgesetz. Dazu hat Marianne den Anschwung gegeben und wir als DIE LINKE. setzen es gemeinsam um. Achtet darauf auch in der Presse. 

Wer mehr aus der Arbeit hören möchte, Fragen oder Anregungen hat, findet die Kontaktdaten auf der Homepage des Kreisverbandes und "Kommunales" -> "Kreistag"

Aus dern Ortsverbänden

Ortsverband Uslar / Bodenfelde lädt zur OMV

Die Ortsmitgliederversammlung findet am Samstag, den 13.04.2019 in der Stadtschänke in Uslar statt.

Die drei OrtsprecherInnen Andreas Böhme, Michelle Pape und Dirk Renneberg laden alle Interessierten zur Mitgliederversammlung des Ortsverbandes ab 10:00 Uhr in die Stadtschänke nach Uslar ein. Die Einladungen werden den Mitgliedern, die nicht per Mail eine Einladung erhalten, noch postalisch eingeladen und über die Tagesordnung informieren. Es geht u.a. um den Europawahlkampf, den 1. Mai, das Ortsverbandsbudget und Berichte aus dem Stadt- und Ortsrat Uslar. 

Wie immer sind Gäste herzlich willkommen und dürfen sich gerne beteiligen. Wer weitere Infos haben möchte: Der Ortsverband hat eine eigene WhatsApp-Gruppe und zusätzlich eine Facebook-Gruppe, wo Andreas auch regelmäßig von seiner Arbeit berichtet: Vielen Dank dafür. Hier gehts zum Facebook-Auftritt. Wenn ihr im Ortsverband Mitglied seit und gerne Informationen über WhatsApp haben möchtet, dann schreibt eine WA an 0177 / 66 40 749.  

"Gesundheitstag" in Bad Gandersheim soll kommen II.

Nach ersten Vorbereitungen und Inputs auf dem Landesparteitag durch Jürgen, Marianne und Angelo gibt es zahlreiche Ideen.

Am Rande des Landesparteitages haben sich die drei über Ideen für den Gesundheitstag unterhalten. Letztlich entscheiden aber die Mitglieder des OVs Einbeck / Dassel / Bad Gandersheim gemeinsam mit dem Ortssprecherrat Jan Ebeling, Thomas Schmidts, Jürgen Otto und Jens-Christoph Martin. Zur Zeit gibt es Konzepte für einen Gesundheitstag, die u.a. Infostände und Vorträge beinhalten. Leider steht noch kein Termin fest -  aber die Mitglieder beraten am 20.04.2019 ab 17 Uhr im Pano Vino in Einbeck darüber. Weitere Themen sind der Europawahlkampf und das Ortsverbandsbudget. Gäste sind gerne gesehen und können sich an Aktionen und Planungen beteiligen. 

Termine

Hier eine Überblick wichtiger Termine:

6. April 2019 10:00 - 15:00 Uhr, Nörten-Hardenberg, Cafè "Manna Mia" 2. Kreisvorstandssitzung 2019 (Lauenförder Str. 19a, 37176 Nörten-Hardenberg)

1. Mai 2019 ab 10:00 Uhr, Kreis Northeim - Wir sind bei den 1. Mai- Feierlichkeiten der Gewerkschaften zugegen. Es werden Stammtische organisiert, die im Anschluss an die Kundgebungen stattfinden. 

26. Mai - ganztägig - WÄHLEN GEHEN: DIE LINKE. im Europaparlament. Wer nicht kann beantragt bitte frühzeitig Breifwahl.

 

In eigener Sache

Unser Newsletter braucht Redakteure

Ein Newsletter ist schnell erstellt. Aber es braucht redaktionelle Texte von euch.

Das können sowohl Beiträge aus eurer Arbeit als Vorstandsmitglied oder Mandatsträger sein, als auch Texte zu verschiedenen Themen und Aufrufe. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschriften und eure Mitarbeit. Schreibt uns dazu eine Mail - oder antwortet auf diesen Newsletter. Gerne könnt ihr ihn auch ausgedruckt auf den Sitzungen bekommen oder selbst weiterverteilen. 

Ein Wahlkampf braucht Spenden

Ohne Gelder geht es nicht - daher sammeln wir Spenden für den Europawahlkampf, für den Kreisverband und natürlich für eure Ortsverbände.

Wir haben mit 6 Kundenstoppern - von denen noch die für Einbeck und Northeim verteilt werden müssen, - zahlreichen Infomaterial und Give-Aways - darunter Feuerzeuge und Kugelschreiber - bereits das Budget ausgeschöpft. Auch ein Pavillion kann bei Marianne geliehen werden. Dennoch fehlt es an Geldern für weitere Materialien und für den allgemeinen Wahlkampf. Wir haben als ländlichen Raum mitunter hohe Fahrtkosten und weite Strecken zu fahren. 

Wir sind eine Partei der "kleinen Leute" und freuen uns darüber, wenn jeder seinen Beitrag leisten kann. Wer uns unterstützen will, der kann an folgende Kontonummer mit dem Stichwort "Europwahlkampf" spenden. Für eine Spendenbescheinigung einfach Namen und Anschrift eintragen:

Kontoinhaber: DIE LINKE. KV Northeim

IBAN: DE35 2789 3760 0016 7096 00

BIC: GENODEF1SES

JEDER €URO HILFT. Wie sagte schon Oskar Lafontaine: "Wenn wir schon kein Geld haben, brauchen wir wenigstend gute Ideen" (Die Ideen erarbeiten dabei u.a. Marianne in der Wahlkampf- und Kulturkommission auf Landesebene.)